top of page

Trübes oder gar grünes Wasser im Whirlpool kann ein Ärgernis sein. Wasserveränderungen oder Verschmutzungen im Whirlpool können mehrere mögliche Ursachen haben. Teilweise handelt es sich um eine Kombination von verschiedenen Problemen. Doch keine Sorge, es gibt verschiedene Möglichkeiten, um das Wasser im Whirlpool wieder klar zu bekommen. In den folgenden Abschnitten werden Ihnen verschiedene Ursachen erläutert, sowie auch deren Massnahmen aufgezeigt.


Aussenwhirlpool (Whirlpool Vivospa)

Verunreinigung

Bei jedem Badegang werden feinste Hautpartikel, Schuppen oder Kosmetika in das Wasser des Whirlpools getragen. Auch Waschmittelreste gelangen durch die Badehose oder anderen Gegenständen ins Badewasser und führen zur Verunreinigung des Whirlpoolwassers. Steht Ihr Whirlpool draussen? So können auch Windverfrachtungen, wie z.B. Blütenstaub, der Auslöser sein.

 

Massnahme

  • gründlich Duschen vor jedem Badegang

  • Waschmittel reduzieren

  • vor dem Badegang bewusst auf Kosmetika und oder Deos verzichten

 

Filterprobleme

Der Whirlpoolfilter ist verstopft und wurde schon länger nicht mehr gereinigt. Oder er wurde gereinigt, aber dennoch hat er sein alter erreicht und erbringt nicht mehr seinen erwünschte Leistung.

 

Massnahme

  • 1x wöchentlich Filter reinigen

  • 2x jährlich Filter ersetzen

 

Wasserwerte

Der pH-Wert bestimmt die Wasserhärte. Er sollte im Whirlpool idealerweise zwischen 7,0 und 7,4 liegen. Abweichungen können zu erhöhtem Kalkaufkommen führen und außerdem den Säureschutzmantel der Haut angreifen. Die desinfizierende Wirkung von Chlor wird bei zu hohem pH-Wert abgeschwächt, bei einem zu niedrigen Wert bilden sich hingegen schnell unangenehme Gerüche. Je nach Art der Desinfektion sollte der Gehalt an Chlor zwischen 1,0 – 1,5 mg/L beziehungsweise der Bromwert zwischen 3,0 – 5,0 mg/L liegen, um sauberes Wasser zu gewährleisten. Die Alkalinität oder der TA-Wert gibt das Säurebindungsvermögen des Wassers an und sollte zwischen 125 – 150 mg/L liegen. Ist dieser Wert zu hoch, so verliert das Chlor schnell an seiner Wirkung.

 

Massnahme

  • regelmässiges Prüfen der Parameter

  • Messgerät kalibrieren

  • ggfls. Wasserwechsel vornehmen

 

Schaumbildung

Haben Sie zu viel Reiniger verwendet bei der letzten Whirlpoolpflege? Oder sind zu viele Waschmittelrückstände an der Badehose?

 

Massnahmen

  • Teilwasserwechsel

  • Antischaummittel

 

Kalkablagerungen

Kalkablagerungen an den Düsen oder an der Whirlpoolwanne sind meist auf einen zu hohen pH-Wert und demensprechend meist auf das Füllwasser zurückzuführen. Dies trifft meistens bei einer Neubefüllung des Whirlpools auf.


Massnahme

  • Whirlpool bei Neubefüllung regelmässiger prüfen

  • Antikalkmittel, Kalk kann sich so nicht ablagern

 

Defekter Ozonator / Ozongenerator

Viele Whirlpools haben standartmässig bereits eine Desinfektion mittels Ozon vorinstalliert. Wenn dieser nicht mehr funktioniert, so merkt man dies erst wenn der Pflegemittelbedarf steigt oder man nach langandauender Badepause die Abdeckung öffnet und das Whirlpoolwasser plötzlich grün ist.

 

Massnahme

  • Ozonator nach Herstellerangaben austauschen (normalerweise alle 2 Jahre austauschen)

 

Allgemeine Pflegetipps

Das Wasser ist komplett grün? Da hilft nur noch ein kompletter Wasserwechsel. Auch wenn es mit einem grosszügigen Chlorschock wieder klar werden würde, ist dies dennoch dasselbe Wasser wie vor dem Chlorschock.


Massnahme

  • Rohrleitungssystem reinigen (mit dafür vorgesehenem Reiniger)

Comments


bottom of page